Zentangle-Sonderheft

Allen, die diese hübschen kleinen Musterzeichnereien auch mal ausprobieren wollen, aber nicht wissen, wie sie damit anfangen sollen, sei dieses Heft empfohlen:

20140726-122736-44856364.jpg
Das Sonderheft von „Freude am Zeichnen“ gibt es im Zeitschriftenladen oder unter www.zentangle.de Auf dieser Website gibt es neben dem Shop, in dem man das schöne Zentanglepapier bestellen kann, auch einen Blog mit weiteren Infos und Anregungen.

Advertisements

Zeichnereien

Auch die letzten Wochen habe ich jeden Tag ein kleines Zentangle-Bildchen gezeichnet. Für die kleine Entspannung zwischendurch.

20140720-111231-40351385.jpg

20140720-111234-40354009.jpg

20140720-111240-40360828.jpg

Mittlerweile habe ich mir auch Original-Zentangle-Papier-Kacheln bestellt. Die sind viel kräftiger, als mein relativ dünnes Papier und leicht rauh. Fühlen sich gut an und sind fast zu schade zum Benutzen. Ich habe auch schwarzes Papier und einen weißen Stift bestellt und werde als nächstes mal ein bisschen weiß auf schwarz malen.

Zentangle

Ich habe mir vorgenommen in der nächsten Zeit jeden Tag eine kleine Zeichnung nach der Zentangle-Methode (www.zentangle.com) anzufertigen. Mein Werk der 1. Woche:

20140615-115819-43099048.jpg
Ich möchte mindestens einen Monat durchhalten. Idealerweise wird daraus sogar ein 365-Tage-Projekt. Mal sehen.
Das Bild des Tages gibt es bei Instagram zu sehen.

Gezeichnet und gemalt

Vergangene Woche hatte ich Urlaub. Also mal wieder genug Zeit Block und Stift hervorzuholen und mich im Zeichnen zu üben. Ich habe dazu ein relativ einfaches Motiv aus dem aktuellen „Freude am Zeichnen“-heft (Nr.17) nachgearbeitet.

Zierapfelzeichnung

und weil es mir gut gefiel und ich nicht nur gerne zeichne, sondern auch meine Fähigkeiten im Aquarellieren verbessern will, habe ich das ganze nochmal mit Aquarellfarben gemalt. Ich finde ja, mit dem blauen Hintergrund wirkt das Bild frostiger.

Zierapfelaquarell

Der Wolf – John Katzenbach

wolf Wie würdest du reagieren, wenn du eines Tages einen Brief bekommst, in dem steht, dass der böse Wolf dich als Rotkäppchen auserwählt hat, und dich fressen, sprich töten will?

In „Der Wolf“ sind es gleich drei rothaarige Frauen, die am selben Tag so einen Brief bekommen. Sie kennen sich nicht, wissen nur, dass es außer ihnen noch zwei andere gibt und haben alle keine Ahnung, wer der „böse Wolf“ sein könnte und wann, warum und ob überhaupt er es auf sie abgesehen hat.
Der „böse Wolf“ besteht auf der ursprünglichen Fassung von Rotkäppchen, in der kein Jäger kommt und die Großmutter und Rotkäppchen rettet. Nein, Rotkäppchen wird vom Wolf verschlungen und aus.
Doch damit wollen sich die drei Roten nicht abfinden. Werden sie einen Weg finden, sich gegen den Unbekannten zu wehren, der Geschichte ein anderes Ende geben, als das geplante?

Ich fand das Hörbuch (wieder gut gelesen von Simon Jäger) spannend. Im mittleren Teil vielleicht etwas schleppend, aber ich war schon gespannt, wie die Geschichte wohl ausgeht. Ich hatte mir das Ende zwar anders vorgestellt, aber so wie es ist, ist es auch nicht schlecht.

(Klick aufs Cover führt zur Seite bei Audible)